Ein Betriebsrat Seminar befähigt Arbeitnehmervertretungen, im Interesse der Kollegen vermittelnd einzugreifen. Strategien bei psychischen Problemen sowie sozialen Belastungen am Arbeitsplatz werden zielführend vermittelt. Das gilt auch für das sogenannte Bore-out bei Unterforderung im Job. Die Teilnehmer lernen in einer entsprechenden Betriebsrat Schulung, als Betriebsräte in kooperativer Zusammenarbeit mit der Unternehmensleitung den Kollegen mit Bore-out mental und sozial beizustehen.

Mehr Aufmerksamkeit für die Mitarbeiter

Ähnlich wie das Burnout bei zuviel Stress am Arbeitsplatz wirkt sich auch das Phänomen des sogenannten Bore-out negativ auf die Arbeitsleistung der Kollegen und das Arbeitsklima aus. Bore-out entsteht immer dann, wenn Mitarbeiter zu wenig zu tun haben und sich dadurch von Vorgesetzten und besser ausgelasteten Kollegen aufs Abstellgleis gestellt fühlen. Der Angst um den Job lässt das Bore-out zur Qual werden. Das Problem wird in den Führungsetagen aus Gleichgültigkeit oder fehlender Aufmerksamkeit oft nicht erkannt. Führungsmängel und fehlende Delegation kommen erschwerend hinzu. Laut Betriebsverfassungsgesetz sind Sie als Betriebsräte in der Verantwortung für Ihre Kollegen auch in psychischen Belastungssituationen. In einer entsprechenden Betriebsrat Weiterbildung lernen Sie nach Gründen für ein Bore-out und nach Lösungen eines Ausgleichs der Arbeitsverteilung unter den Kollegen zu suchen. Sie lernen dabei ,mit viel Fingerspitzengefühl das Gespräch mit Mitarbeitern und Vorgesetzten zu führen.

Verdeckungsstrategien der Kollegen erkennen

Beim Bore-out, dem erzwungenen Nichtstun am Arbeitsplatz, kann die psychische Belastung für die Kollegen zu Arbeitsunfähigkeit und psychischer Erkrankung führen. Als gewählte Betriebsräte stehen Sie in der Verantwortung, die Interessen der Kollegen auch im Krankheitsfall zu unterstützen. Es fehlt Ihnen allerdings in der Regel das nötige Rüstzeug, krankmachende Faktoren für ein Bore-out zu erkennen, richtig einzuschätzen und den Kollegen optimal zu helfen. Erschwerend kommt hinzu, dass die betroffenen Kollegen Verdeckungsstrategien bei Unterforderung aus Angst vor Jobverlust entwickeln. So werden hektisch irgendwelche Tätigkeiten vorgetäuscht, die letztendlich unproduktiv sind und ins Leere laufen. Hier setzen passende Betriebsrat Seminare an, um grundlegende Kenntnisse im Kampf gegen Bore-out am Arbeitsplatz zu erwerben und gezielt einzusetzen.

Rationalisierung und Unterforderung

Neben tatsächlichem oder von den betroffenen Kollegen so empfundenem Mobbing durch Kollegen und Missachtung durch Vorgesetzte ist Rationalisierung ein häufiger Grund für ein drohendes Bore-out. Das Thema Rationalisierung wird angesichts der angespannten Wirtschaftslage für viele Unternehmen in Zukunft noch stärker ein Thema werden. Die Arbeit wird reduziert, was davon übrig bleibt, wird unter den Mitarbeitern falsch verteilt. Auch das kann ein Grund für Bore-out sein, wenn die Kollegen in Folge von Rationalisierung unausgelastet und frustriert ihre Zeit auf der Arbeit vertrödeln. Vorgesetzten fehlt es nicht selten an nötigem Fingerspitzengefühl, diese Fehlorganisation zu erkennen und durch bessere Auslastung der betroffenen Mitarbeiter zu beheben. Wie Sie als Betriebsrat gemeinsam mit den Vorgesetzten Strategien zur besseren und sinnvolleren Arbeitsverteilung bei Rationalisierungsmaßnahmen im Betrieb entwickeln, lernen Sie Schritt für Schritt in einer Betriebsrat Fortbildung zum Thema.

Monotonie im Arbeitsalltag als Nährboden für Bore-out

Immer mehr Mitarbeiter klagen über einen sinnentleerten Job und wachsende Monotonie im Arbeitsalltag. Studien belegen, dass Unzufriedenheit über schlechte Qualität der eigenen Arbeitsleistung zunehmend zu einem Massenphänomen in Betrieben wird. Die Arbeit wird nicht nur quantitativ weniger, sondern lässt auch qualitativ nach. Vom Bore-out belastete Kollegen fühlen sich nutzlos und leer und werden zunehmend orientierungslos, was den Sinn der eigenen Arbeit und des Jobs betrifft. Bore-out führt zu ständiger Missgestimmtheit und einem Dauergefühl der Langeweile, die von den Kollegen ohne Unterstützung nicht mehr in den Griff zu bekommen ist. Genau an diesem Punkt setzen die Seminare als Weiterbildung für Betriebsräte ein. Sie werden durch die Weiterbildung befähigt, als Vermittler und Mentor zwischen den vom Bore-out betroffenen Kollegen zu agieren.