EBITDA ist der Gewinn vor Zinsen und Steuern und Abschreibungen. Die Abkürzung steht dabei für Earnings before interest and taxes, depreciation and amortisation (engl.). Diese betriebswirtschaftliche Kennzahl stellt das betriebliche (operative) Ergebnis (Gewinn) eines Unternehmens in einer bestimmten Periode vor den Abschreibungskosten dar. Das ist also das EBIT (Earnings before interest and taxes) zuzüglich der Abschreibungen. Dabei ist „depreciation“ als Abschreibungen auf Sachanlagen und „amortisation“ als Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände zu verstehen.