EBIT ist der Gewinn vor Zinsen und Steuern und stellt das betriebliche (operative) Ergebnis (Gewinn) eines Unternehmens in einer bestimmten Periode dar. Die Abkürzung EBIT steht dabei für Earnings before interest and taxes (engl.). Diese betriebswirtschaftliche Kennzahl ist eine gute Grundlage um die erzielten betrieblichen Ergebnisse verschiedener Perioden oder Unternehmen ohne den Einfluss von zeitlich bzw. regional schwankenden Steuern und Zinsen sowie ohne außerordentliches Ergebnis zu vergleichen. Die Ergebnisgröße EBIT spielt vor allem in der laufenden Bewertung von börsennotierten Aktiengesellschaften und beim Verkauf von Unternehmen (M&A) eine große Rolle.