Als stille Reserven (stille Rücklagen) werden die in der Bilanz nicht abgebildeten Teile des Eigenkapitals bezeichnet. Die Ursache für die Entstehung sind entweder die Unterbewertung von Vermögensgegenständen oder (seltener) die Überbewertung von Fremdkapital.