Kurzfristige Verbindlichkeiten (engl. Current Liabilities) sind Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von bis zu einem Jahr. In der Bilanz sind diese pro Position gesondert auszuweisen.

Der überwiegende Teil der kurzfristigen Verbindlichkeiten resultiert aus den Positionen

  • Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
  • erhaltene Anzahlungen
  • Kontokorrentkredite und
  • Verbindlichkeiten aus Steuern und Sozialabgaben.

Langfristige Verbindlichkeiten haben dagegen eine Restlaufzeit von über einem Jahr.

Siehe auch Fremdkapital