Ein Profit Center ist eine Organisationseinheit innerhalb eines Unternehmens für die ein eigener Periodenerfolg ermittelt wird und weitgehend selbständig ist.

Das Profit-Center-Konzept

Entwickelt wurde das  Profit-Center-Konzept in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Die den amerikanischen Unternehmen DuPont und General Motors haben es erstmals umgesetzt und konnten sich daraus Wettbewerbsvorteile verschaffen. Der Kerngedanke der sich bis heute erhalten hat, war die gleichzeitige Zuordnung von Kosten und Erträgen zu den Organisationseinheiten.

Grundvoraussetzungen

Nach obiger Definition müssen also die drei Grundvoraussetzungen des Profit Centers erfüllt sein:

1. Organisationseinheit

Das Profit Center muss eine Organisationseinheit sein die innerhalb des Unternehmens klar abgrenzbar ist. Die Abgrenzung erfolgt unter anderem durch die Zuordnung von Personal, Aufgaben, Kompetenzen und Vermögensgegenständen.

In den meisten Fällen sind Profit Center die Einheiten innerhalb einer divisionalen Organisationstruktur. Diese Einheiten werden dann anhand von Kriterien wie Region, Kundengruppe oder Produkt voneinander abgegrenzt.

Möglich, aber schwieriger umzusetzen, ist die Abbildung von Profit Centern innerhalb einer funktionalen Organisation. In dieser wird klassisch nach den Aufgaben (Produktion, Beschaffung, Vertrieb) innerhalb des Unternehmens unterschieden.

2. Ermittlung eines eigenen Periodenerfolges

Mit Periodenerfolg ist das Ergebnis gemeint das innerhalb eines bestimmten Zeitraumes erzielt wird. Dazu werden der Organisationseinheit in der Profit-Center-Rechnung nicht nur die verursachten Kosten, entsprechend einer Kostenstelle, sondern auch die durch sie erzielten Erträge zugerechnet. Damit kann dann eine Bewertung der Leistung erfolgen.

3. Selbständigkeit

Für das Funktionieren des Konzeptes muss als Voraussetzung ein gewisser Grad an Selbständigkeit, also der Zuordnung von Handlungskompetenzen vorhanden sein. Das betrifft insbesondere die Bereiche Vertrieb, Beschaffung und Leistungserstellung aber teilweise auch Personal und Investitionen.

Als Folge haben Manager und Mitarbeiter sich die Möglichkeit sowohl die Kosten, aber auch die Erlöse zu beeinflussen. Die Profit Center sollen im Ergebnis weitgehend wie ein eigenständiges Unternehmen agieren können.

Die Profit-Center-Rechnung

Mit der Profit-Center-Rechnung wird vom Controlling der Periodenerfolg ermittelt. Dies ist sowohl über das Gesamtkostenverfahren als auch mit dem Umsatzkostenverfahren möglich. Hier können in einer mehrstufigen Ergebnisrechnung Deckungsbeiträge, bzw. nach Umlage von Gemeinkosten Ergebnisbeiträge, ermittelt werden. Eine wichtige Rolle spielt häufig die Einbeziehung einer innerbetrieblichen Leistungsverrechnung ILV die den Leistungsaustausch innerhalb des Unternehmens abbildet.

Die Gliederung der Profit Center Rechnung richtet sich dabei vor allem nach

  • dem Grad der verursachungsgerechten Zuordenbarkeit der Kosten und
  • der Beeinflussbarkeit der Kosten durch das Profit Center.

Demnach kann die Grundstruktur für den Aufbau der Profit-Center-Rechnung so aussehen:

=            Gesamtleistung des Profit Centers
–             beeinflussbare Einzelkosten
=            Deckungsbeitrag des Profit Centers
–             beeinflussbare Gemeinkosten          
=            Profit Center Ergebnis I (beeinflussbar)
–             nicht beeinflussbare Gemeinkosten             
=            Profit Center Ergebnis II (Ergebnis der operativen Tätigkeit)
–             (Steuern)
–             Kapitalkosten              
=            Wertbeitrag des Investment Centers

Ausführlicher Beitrag zur Profit-Center-Rechnung hier …

Ziel der Einführung von Profit Centern

Mit der Einrichtung von Profit Centern können verschiedene Ziele verbunden sein. Vor allem soll neben einer erhöhten Ergebnistransparenz auch die Steigerung unternehmerischen Denkens der Manager und Mitarbeiter der Einheit erreicht werden. Auch wird damit eine verbesserte Steuerbarkeit, Kundenorientierung und Mitarbeiterzufriedenheit beabsichtigt. Die mit der Einführung verbunden Ziele können unter anderem folgende sein:

Center-Konzept

Es ist nicht immer möglich oder sinnvoll Profit Center zu bilden. Um aber dennoch einige der Vorteile nutzen zu können, wurde das Konzept zum Center-Konzept weiterentwickelt. Es haben sich damit weitere Center-Formen entwickelt. Das sind vor allem: